KÄMPFEN.

START.WIR.Unser Kampf


Unser Kampf

Für ein besseres Leben

Eure Bereitschaft, gemeinsam mit uns zu kämpfen und unsere rechtliche Position zu verteidigen, beeinflusst maßgeblich den Erfolg von uns allen. Es ist besonders wichtig, dass Ihr die Inhalte, auf der unsere rechtliche Position basiert, nachvollziehen könnt. Deshalb haben wir alle Informationen in Bezug auf unser Arbeitszeitmodell aufgearbeitet und in diesem Info-Portal bereitgestellt.

Erst wenn Ihr in der Lage seid, das Problem zu erkennen und realisiert, welcher Schaden jeder Einzelne von uns erlitten hat, erst dann werdet ihr bereit sein, gemeinsam mit uns für Euer Recht zu kämpfen.

Engagiere Dich und unterstütze uns

Wir brauchen jede Unterstützung, die wir bekommen können. Bis heute haben wir Beachtliches geleistet und müssen weiter am Ball bleiben. Wir möchten den gesamten Tarifbereich erreichen und brauchen dazu jeden Kollegen, der bereit ist, sich in seinem Bereich zu engagieren. Wir unterstützen Dich, geben Dir Infos und helfen, wo wir können. Umso mehr Kollegen sich engagieren, desto weniger haben wir zu stemmen.

Wir brauchen Ansprechpartner & Multiplikatoren

  • Für den ZOS
  • Für den Gef.
  • Für den BvKD

Gewerkschaftsneutral und unabhängig – Wir stehen für unsere Sache und für die Belange unserer Kollegen ein. Deshalb ist es uns egal, wie Du organisiert bist, wichtig ist nur, daß Du organisiert bist.

Instrumentalisieren

Wir sind uns durchaus bewusst, welche Stellung diese Website für unsere Kollegen hat. Deshalb werden wir alle Unterstützer kritisch hinterfragen. Motivation, Loyalität und Integrität sind uns besonders wichtig. Wir wollen das WIR. fördern und nicht irgendwelche Gewerkschaften oder einzelne Personen hofieren. Hier geht es mal ausschließlich um uns.

Zeitansatz

Das ist Dir überlassen, sei Ansprechpartner und unterstütze die Kommunikation untereinander, damit ist uns allen sehr geholfen.

www.wiraktiv.de – Eine Initiative von Kollegen für Kollegen

SOLIDARITÄT.

B.I.S.S. e.V.
#BerlinBrennt

UNTERSTÜTZER.

Hauptstadtbeamte