Sehr geehrte Freunde, Wähler und Unterstützer von WIR. AKTIV.

Letzte Woche erreichten den Personalrat der Dir ZeSo, die bereits während der Wahl angedrohten, Wahlanfechtungsklagen. Wie zu erwarten, kamen die Anträge von den üblichen Unruhestiftern der hiesigen Gewerkschaften. Es muss schon hart sein, zum wiederholten Male bei einer Wahl derart abgebügelt worden zu sein. Wir können uns nicht erinnern von unseren Gewerkschaften irgendeine Wahlwerbung gesehen zu haben. Auch deren Wahlvorstände sind bekanntlich ihrem Ehrenamt nicht so nachgekommen. So langsam bekommt man das Gefühl, dass hier solange gewählt werden soll bis das Ergebnis den Herrschaften besser passt. Das werden WIR nicht zulassen. Zumal WIR. AKTIV. und die Unabhängigen nun eine starke Mehrheit im Gremium bilden und die Themen, die uns Beschäftigte am meisten interessieren, z.Bsp. Gesundheits- und Arbeitsschutz auch ohne Zutun der Gewerkschaften gestalten können.

Am 23.09.2021 ist nun eine erste Anhörung der Beteiligten beim hiesigen Verwaltungsgericht geplant. In wie weit das Verwaltungsgericht den vorgebrachten, vermeintlichen Wahlanfechtungsgründen Glauben schenken wird und darin auch genug Gewicht sieht, dass das Wahlergebnis derart verfälscht wurde, das Neuwahlen auch wirklich notwendig werden, ist mehr als fraglich. WIR halten die Begründungen für sehr dünn und verweisen auf die regelmäßig, übergroße Stimmenmehrheit innerhalb der letzten Wahlen für WIR. AKTIV.

WIR. informieren Euch, sobald WIR. Mehr wissen.

Bei Fragen, Wünschen, Anregungen, wendet Euch an den nächsten WIR. AKTIV.ler in Eurer Nähe oder geht auf www.wiraktiv.de.

Dort gibt es für Euch jetzt in Kürze auch die Möglichkeit Mitglied zu werden!

Pdf: WIR. AKTIV. Info Wahlanfechtung

www.wiraktiv.de – Eine Initiative von Kollegen für Kollegen