START.


Herzlich willkommen

Auf dem Info-Portal | WIR.

Das Info-Portal WIR. beziehungsweise WIR. AKTIV. ist ein privater Zusammenschluss von Tarifbeschäftigten aus dem Bereich der Berliner Polizei. „Untätige“ Personalräte der Dir E und scheinbar desinteressierte Gewerkschaften forcierten die Entstehung unserer Initiative. Wir kämpfen für unsere Gesundheit, soziale Teilhabe und faire Arbeitszeitmodelle, um unsere Arbeitsfähigkeit dauerhaft sicherzustellen.

Der Ursprung unserer Initiative lag in der probeweisen Einführung des 8 Std. Metropolitan Arbeitszeitmodells, am 25.06.2015, innerhalb des Referats Zentraler Objektschutz (ZOS).

Rechtsgrundlage Info-Portal | WIR.
Art. 9 (3) und Art. 17 GG

Wechsel: 12 Std. Dienst → 8 Std. Dienst

Grundsätzlich verwehren wir uns nicht vor der Einführung neuer Arbeitszeitmodelle. Wenn Arbeitszeitreformen jedoch eine Arbeitszeitverdichtung und Minimierung der Freizeit bzw. Regenerationszeit zur Folge haben und nach Evaluation und Erprobungsphase nicht das bringen, was sie versprochen haben, dann gilt es aufgrund von Moral und Fürsorgepflicht, den Urzustand wiederherzustellen.

„Nicht wenige Kollegen haben das subjektive Empfinden, nur noch im Dienst zu sein.“

Schichtarbeitnehmer / Normal-Arbeitnehmer

Schichtdienstleistende dürfen gegenüber einem Normal-Arbeitnehmer nicht schlechter gestellt sein; alle 9 Wochen ein freies Wochenende? Im Vergleich zu einem Normal-Arbeitnehmer arbeiten wir an rund 33 Mehrarbeitstagen pro Jahr unentgeltlich. Um Entlastung zu erfahren, suchten wir das Gespräch – leider ohne Erfolg. Stattdessen vermittelte man uns die Politik als Urheber und Verantwortlichen.

Petition auf openPetition.de

Unsere Petition startete im August 2016 auf www.openpetition.de und endete mit 1044 Unterschriften. Am 10.02.2017 haben wir unsere Petition persönlich im Abgeordnetenhaus Berlin eingereicht. Bis heute hat unsere Petition keine abschließende Bearbeitung durch das Abgeordnetenhaus erfahren.

Unsere Petition war dennoch ein voller Erfolg

Unsere Petition hat den Druck erzeugt, der nötig war, um eine Arbeitsgruppe unter dem Dach des Personalrats einzuberufen. Es gibt zwar einzelne Stimmen, die es gerne hören würden, dass sie es zu verantworten hatten… aber nein, es war das gesamte Gremium. Daraus wiederum wurde ein Gutachten beauftragt, das unsere Position in Teilen bestätigte. Es folgte eine Handlungsempfehlung auf Grundlage des Gutachtens an den Personalrat.

Die Handlungsempfehlung wurde durch das Gremium beschlossen und führte zum 31.12.2017 dazu, dass unser Metropolitan Arbeitszeitmodell als gescheitert erklärt wurde.

Metropolitan AZM & Gefangenenwesen

An dieser Stelle sei erwähnt, wenn wir uns nicht engagiert hätten und unsere Kollegen uns nicht unterstüzt hätten, dann wäre das Metropolitan Arbeitszeitmodell heute im Echtbetrieb. In Konsequenz wäre das Gefangenenwesen garantiert überführt worden. Der Zeitvorteil beziehungsweise das Einsparpotenzial für unseren Dienstherrn gegenüber dem 12. Std. Dienst ist Grund und Konflikt zugleich. Nur die gegenwärtige und „ungeklärte Rechtslage“ schützt Euch.

Deshalb appelieren wir an Eurer Kollegialität. Informiert Euch und lasst Euch nicht zu Eurem Nachteil manipulieren.

WIR. Mitgliederbereich

Da unsere Kontrahenten unsere Initiative öffentlichkeitswirksam versuchen zu diskreditieren und keine Möglichkeit auslassen, unsere Kollegen zielgerichtet ins Nirvana laufen zu lassen, waren wir gezwungen, unsere öffentliche Präsenz auszuweiten.

Aus diesem Grund ist das Info-Portal WIR. ab sofort für jeden erreichbar.

Unsere Unterstützer bilden die Schnittstelle in die jeweiligen Schichtgruppen. Sie können Dir in allen Fragen weiterhelfen und unterstützen Dich bei Bedarf. Du willst uns aktiv unterstützen? Dann melde Dich bei uns!

WIR. bloggen – Unser Blog ist unser Filetstück. Nicht nur wir als Betreiber der Info-Plattform können Beiträge verfassen, nein, auch Ihr könnt Gastbeiträge schreiben. Gerne behandeln wir Deinen Artikel anonym!

Unser Forum ist der Platz, an dem wir Gedanken, Meinungen, Erfahrungen und Sachstände austauschen, anonym und frei von äußeren Zwängen kommunizieren und neue Informationswege entstehen lassen.

Wie unser Slogan, WIR. MACHEN. ZUKUNFT., aussagt, meckern wir nicht sondern machen. Deshalb bieten wir bei Bedarf alternative Arbeitszeitmodelle, welche sich strikt am Arbeitszeitgesetz und Tarifvertrag orientieren.

Unsere Rechtsauffassung

Arbeitszeitgesetz (ArbZG) & Tarifvertrag (TV-L)

Resultierend aus dem bereits geschilderten Erleben waren wir gezwungen, uns intensiv mit dem Thema Arbeitszeit auseinanderzusetzen. Das Ergebnis ist respektabel und lädt ein, die unterschiedlichen Bereiche der Arbeitszeit und deren rechtmäßige Organisation kennenzulernen.

Im Idealfall erkennst Du die Notwendigkeit, Initiative zu ergreifen und das WIR. zu unterstützen.

TV-L § 6
Regelmäßige Arbeitszeit

BAG Urteil
Nachtschicht – 2 Tage

§ 5 ArbZG
Ruhezeiten

ArbZG § 11 (1)
15 Sonntage

ArbZG § 11 (3)
Ersatzruhetage

BAG Urteil
Rüst- & Wegezeiten

www.wiraktiv.de – Eine Initiative von Kollegen für Kollegen

SOLIDARITÄT.

B.I.S.S. e.V.
#BerlinBrennt

UNTERSTÜTZER.

Hauptstadtbeamte

Unentgeltliche Mehrleistung für 3 Jahre

Pro Beschäftigten sofern seit Einführung im Metropolitan tätig.

Alle nachfolgenden Werte basieren auf eigenen Berechnungen. Berechnungszeitraum: 3 Jahre (25.06.2015 bis 25.06.2018).

~ Stunden

~ Mehrarbeitstage

~ Dienstantritte

Klares Urteil des Arbeitsgericht Berlin zum Metropolitan

GdP Berlin – Mehr Schein als Sein… WIR. bedauern zutiefst, dass die GdP Berlin nicht in der Lage zu sein scheint, fair zu informieren. Offensichtlich lässt die Vielzahl an positiven Tendenzen selbst die hartnäckigsten Zweifler langsam weich werden. So weich, dass sie...

Angestellter Polizist beim ZOS – Motiviert und engagiert oder der Weg in den Burn-out?

Der Beruf des angestellten Polizisten stellt hohe Anforderungen an mich und meine Kollegen. Sind es zum einen gefährdete Objekte, an denen seit Jahren nichts passiert ist, Gefährdungslagen deshalb unerwartet und überraschend eintreten, zum anderen sind es Objekte, an...

Stellungnahme GdP Info-Schreiben 13.07.2018

+++ Erster Erfolg der „Petitionsgruppe ZOS“ – Urlaubsansprüche verschlechtern sich +++ Als Beschäftigter der Berliner Polizei war das Petitionsrecht nach Art. 17 die einzige demokratische sowie rechtmäßige Möglichkeit, Kritik am Metropolitan Arbeitszeitmodell zu...

Stellungnahme DPolG Info-Schreiben 13.02.2018

Frei nach der Devise - Angriff ist die beste Verteidigung - holt die DPolG in ihrem aktuellen Informationsschreiben, welches die Adressaten auf dem Postweg erreichte, zum vermeintlich berechtigten Gegenschlag aus. Bereits die ersten Absätze des Schreibens lassen...

GdP, DPolG oder BdK?

Ist die gewerkschaftliche Orientierung der Tarifbeschäftigten noch zeitgemäß? Aufgrund der aktuellen Arbeitszeitproblematik im Bereich ZOS, sehen wir es geradezu als unsere Pflicht, allen Kollegen die Sachzusammenhänge zu erläutern. Fehlende Informationen führen zu...

Stellungnahme DPolG Info-Schreiben 30.11.2017

→ https://www.dpolg.berlin/aktuelles/news/geltendmachung-von-anspruechen-nach-37-tv-l-bei-dir-e-gef/ Am 30. November 2017 veröffentlichte die DPolG ein an die Kollegen des Gefangenenwesens gerichtetes Info-Schreiben. Zusammenfassend wird den Kollegen des Gef....

Ansprüche nach § 37 TV-L

(1) Zif 1) Ansprüche aus dem Arbeitsverhältnis verfallen, wenn sie nicht innerhalb einer Ausschlussfrist von sechs Monaten nach Fälligkeit von den Beschäftigten oder vom Arbeitgeber schriftlich geltend gemacht werden. Zif 2) Für denselben Sachverhalt reicht die...

Vollkonti Wechselschichtsystem (24/7)

Hiermit möchten wir als Petitionsgruppe aufzeigen das es unmöglich ist, auf Basis einer 38,5 Std./Woche (2002 Std./Jahr), ein 8 Std.-AZM zu realisieren in dem alle rechtlichen Rahmenbedingungen aus ArbZG und TV-L Berücksichtigung finden. Zu den Gründen Um die o.g....

Die hässliche Fratze der GdP

Der lang ersehnte Beschluss zur Handlungsempfehlung der AG AZ wurde am 13.09.2017 beschlossen. Somit ist die Marschrichtung des örtlichen Personalrats so klar wie lange nicht mehr. Wir als Arbeitnehmer haben eigentlich nicht die Zeit und daraus resultierend auch nicht...